Happy Earth Day! Bis zu 40% Rabatt auf unsere wiederverwendbaren Produkte

Einführungsserie Vaginale Gesundheit

Februar 22, 2024 . jessie

Ab nächster Woche:   

Wir bei Yoni glauben, dass es an der Zeit ist, dass wir uns besser um unsere Vaginas kümmern und wir sind davon überzeugt, dass Aufklärung und das Teilen von Wissen der ein guter Weg hierzu sind. Um diesen Weg zu gehen, starten wir nun eine neue Serie zu vaginaler Gesundheit mit der Schriftstellerin und Journalistin Daan Borrel.  

Wir wissen immer noch sehr wenig über die Gesundheit der Vagina. Das liegt daran, dass der weibliche Körper in der Wissenschaft lange nachrangig behandelt wurde. So gibt es beispielsweise fünfmal mehr Untersuchungen über Erektionsstörungen als über das prämenstruelle Syndrom (PMS)und das obwohl nur 19% der Männer unter Erektionsstörungen und 90% der Frauen unter PMS-Symptomen leiden (kürzlich wurde sogar festgestellt, dass sich Menstruationsbeschwerden genauso schlimm anfühlen können wie ein Herzinfarkt). Außerdem gibt es Tausende von Studien über Sperma und nur wenige über Menstruationsblut. Glücklicherweise wendet sich das Blatt endlich und es werden immer mehr Untersuchungen zur vaginalen Gesundheit und ihren Auswirkungen auf die allgemeine Gesundheit durchgeführt.  

Was wir bereits wissen: Die vaginale Gesundheit ist eng mit dem vaginalen Mikrobiom verbunden, d. h. mit der Zusammensetzung der Bakterien, Pilze und Hefen, die in der Vagina leben. Das Mikrobiom kann Geschlechskrankheiten, Blasen- und Pilzinfektionen verursachen und sich auf die Fruchtbarkeit einer Person auswirken. 

Aber was beeinflusst die vaginale Gesundheit noch? Kann man durch Ernährung und Lebensstil selbst etwas dafür tun? Beeinflussen Hormone und Stress die Gesundheit Ihrer Vagina? Wir wissen immer noch zu wenig über den weiblichen Körper, aber die Revolution hat begonnen und so sind dies die Fragen, mit denen sich die Wissenschaft derzeit beschäftigt und auseinandersetzen muss. 

Revolution? Da können wir natürlich nicht fehlen und haben daher unter anderem eine Zusammenarbeit mit Crispatus begonnen – einem Femtech-Start-up, das untersucht, was die Milchsäurebakterien Crispatus für die vaginale und weibliche Gesundheit bedeuten. Eines der Ziele ist herauszufinden, ob und wie wir in Zukunft unsere vaginale Gesundheit – zum Beispiel mit einer Spritze oder Tampons – mit Milchsäurebakterien verbessern können. 

Was eine Revolution aber vor allem braucht, sind gut informierte Menschen. Nicht nur ein paar, sondern möglichst viele. 

Aus diesem Grund werden wir ab nächster Woche einen monatlichen Blog auf unserer Website einrichten. In einer sechsteiligen Serie geht die Autorin und Journalistin Daan Borrel der vaginalen Gesundheit auf den Grund.  

Die Themen unter anderem: Was genau ist vaginale Gesundheit? Können Sie Ihre Vagina selbst gesünder machen? Wer leidet am meisten unter einer ungesunden Vagina? Und wie sieht die Zukunft der Vaginalgesundheit aus? Wird es in ein paar Jahren genauso normal sein, Menstruationsblut beim Hausarzt abzugeben wie Urin? 

Über Daan Borrel:  

Daan Borrel ist Schriftstellerin und Journalistin und schreibt hauptsächlich über den weiblichen Körper, Sexualität und Intimität. In ihrem Buch Soms is liefde dit (2018) schreibt sie über das weibliche sexuelle Verlangen. In Jaar van het nieuwe verhaal (2020) erforscht sie den Einfluss des Menstruationszyklus auf das Leben einer Frau. Sie setzt sich für eine Welt ein, in der Informationen über (weibliche) Gesundheit zugänglich sind. 

Illustration von Robbyn Gray

10 % Rabatt auf deine nächste Bestellung?

Melde dich zu unserem vulvatastischen Newsletter an und erhalte 10 % Rabatt auf deinen nächsten Einkauf bei Yoni. Verlockend, oder?

Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und schon hast du den Rabattcode in deiner Inbox.