Spare bis zu 25% bei Multi-Packs

Menstruationsblut: Der Schlüssel zu besseren Diagnosen

Juni 6, 2024 . jessie

Verfasst von Isabelle Guenou & Dr. Amy Whitbread from theblood

Stell dir vor, du könntest regelmäßig wichtige Gesundheitsinformationen ganz ohne Nadeln und Blutabnahme erhalten. Stell dir vor, eine Ressource, die bisher als Abfallprodukt galt, könnte den Schlüssel zu besserer Diagnostik und Gesundheitsvorsorge bieten. Genau das ist jetzt möglich – mit Menstruationsblut. Lange Zeit wurde Menstruationsblut als unbrauchbar angesehen, doch Forscherinnen und Forscher entdecken zunehmend sein enormes Potenzial. Was wäre, wenn jede Menstruation nicht nur ein monatliches Ereignis, sondern eine wertvolle Gelegenheit wäre, mehr über deine Gesundheit zu erfahren? Lass uns tiefer eintauchen und herausfinden, warum Menstruationsblut mehr ist als nur eine monatliche Plage – es könnte die Zukunft der Medizin revolutionieren. 

Von Abfall zu Daten 

Normalerweise wird Gesundheitsinformation durch Bluttests gewonnen, bei denen Serum aus venösem Blut verwendet wird, das durch Nadeln entnommen wird. Menstruationsblut wurde lange Zeit als Abfall angesehen und nicht als wertvoll betrachtet – bis jetzt. 

“Menstruationsblut ist eine leicht zugängliche Körperflüssigkeit und die Entnahme ist nicht invasiv. Die hier präsentierten Daten zeigen, dass viele vorgeschlagene Marker für Unfruchtbarkeit in Menstruationsblutproteinen vorhanden sind und daher für diagnostische Zwecke verwendet werden könnten.” – Yang et al. (2012). 

Die Gender Data Gap schließen 

Unternehmen wie theblood erforschen Menstruationsblut nicht nur als Alternative zu venösem Blut, sondern auch als Quelle einzigartiger Erkenntnisse über die Gesundheit von Frauen. Menstruationsblut kann uns helfen, Krankheiten, die Frauen betreffen, besser zu verstehen. 

Obwohl Menstruationsblut lange übersehen wurde, ist es eine ungenutzte Ressource. Es ist spannend, weil es erheblich dazu beitragen könnte, die Gender Data Gap zu schließen. 

Was ist Menstruationsblut? 

Menstruationsblut ist die Flüssigkeit, die während der Menstruation aus der Vagina ausgestoßen wird. Es besteht aus der Gebärmutterschleimhaut, die abgestoßen wird, wenn sich kein befruchtetes Ei einnistet. Diese Flüssigkeit enthält nicht nur Blut, sondern auch Gebärmutterschleimhautgewebe, lebende Zellen, Immunzellen, Proteine und Mikroorganismen aus dem vaginalen Mikrobiom. 

Menstruationsblut ist einzigartig und enthält 385 Proteine, die im normalen Blut nicht vorkommen. Es ist reich an Immunzellen und anderen Bestandteilen, was es für diagnostische Zwecke wertvoll macht. Es kann nicht-invasiv mit Menstruationsprodukten wie Menstruationstassen gesammelt werden. 

Das Potenzial von Menstruationsblut 

Durch die Nutzung einfacher und nicht-invasiver Methoden zur Sammlung von Menstruationsblut könnte die Gesundheitsvorsorge revolutioniert werden. Menstruationsblut bietet eine Möglichkeit, Gesundheitszustände zu überwachen und Krankheiten wie Endometriose frühzeitig zu diagnostizieren. 

Aktuelle Forschung zu Menstruationsblut 

2019 zeigten Sara Naseri und Paul Blumenthal, dass Menstruationsblut für routinemäßige Biomarker verwendet werden kann. Sie bewiesen sein Potenzial bei der Erkennung von HPV zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs und zur Messung von HbA1c-Werten für das Diabetesmanagement. 

Christine Metz und Peter Gregersen erforschten Menstruationsblut, um Endometriose besser zu verstehen. Endometriose betrifft 10 % der Frauen und kann bis zu 10 Jahre dauern, bis sie diagnostiziert wird. Ihre Studie zeigte Unterschiede in den Immunzellen im Menstruationsblut zwischen Erkrankten und gesunden Personen, was wertvolle Einblicke liefert. 

Die Zukunft der Frauengesundheit 

Die Forschung zu Menstruationsblut wächst und enthüllt sein potenzielles klinisches und therapeutisches Potenzial, einschließlich seiner Verwendung in der regenerativen Therapie. Es zeigt sich, dass Menstruationsblut weit mehr ist als Abfall – es ist wertvoll und nützlich. 

Was macht theblood? 

theblood entwickelt einen Menstruationsblut-Heimtest, mit dem routinemäßige Biomarker wie Hormone und Vitamine gemessen werden können. Ihre Mission ist es, Menstruierende zu befähigen, ihre Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen. 

Die Entwicklung zuverlässiger Menstruationsbluttests erfordert klinische Studien und Labortests, um die Genauigkeit sicherzustellen, vergleichbar mit anderen akzeptierten Flüssigkeiten wie venösem und kapillarem Blut. theblood arbeitet auch daran, das negative Stigma um Menstruationsblut zu ändern und es als etwas Positives darzustellen. 

Die Vision von theblood ist es, Menstruierenden eine einfache und zuverlässige Möglichkeit zu bieten, regelmäßig Gesundheitsinformationen zu erhalten. Stell dir vor, du könntest jeden Monat Einblicke in deinen Hormonspiegel, Vitaminstatus und andere wichtige Gesundheitsmarker erhalten, ohne invasive Blutabnahmen. 

theblood setzt auf Aufklärung und Forschung, um die Akzeptanz und das Verständnis für Menstruationsblut in der Gesellschaft zu fördern. Sie arbeiten daran, Menstruationsblut als wertvolle Ressource anzuerkennen und die Forschung voranzutreiben, um bessere Diagnosen und Gesundheitsvorsorge für alle Menstruierenden zu ermöglichen. 

10 % Rabatt auf deine nächste Bestellung?

Melde dich zu unserem vulvatastischen Newsletter an und erhalte 10 % Rabatt auf deinen nächsten Einkauf bei Yoni. Verlockend, oder?

Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und schon hast du den Rabattcode in deiner Inbox.